Freiwillige Feuerwehr Bönen

Retten - Löschen - Bergen - Schützen

Einsätze LZ 2

24.11.2017 Brandeinsatz Brand Abfallverwertungsbetrieb
Bönen, Industriestraße
weiterlesen
27.10.2017 KFZ Unfall Verkehrsunfall (gemeldete ...
Röhrberg Ecke Kamener Straße Bönen
weiterlesen
15.10.2017 Brandvermutung Angebranntes Essen auf Herd
Bönen, Marmelinghöfener Weg
weiterlesen
01.09.2017 KFZ Unfall VU - PKW gegen Zug (ICE)
Bönen, Grenzweg
weiterlesen

Definetz.de

 

eiko_icon eiko_list_icon Brand Abfallverwertungsbetrieb

Brandeinsatz > Industriebetrieb
Brandeinsatz
Zugriffe 233
Einsatzort Details

Bönen, Industriestraße
Datum 24.11.2017
Alarmierungszeit 09:26 Uhr
Einsatzende 12:45 Uhr
Einsatzdauer 3 Std. 19 Min.
Alarmierungsart Funkmeldeempfänger und Sirene
eingesetzte Kräfte

Löschzug 1
    Löschzug 2
      sonstige Kräfte
      Fahrzeugaufgebot   FB-1-DLK23-1  FB-1-GW-G-1  FB-1-GW-L1-1  FB-1-HLF20-1  FB-1-LF20-1  FB-1-LF20-2  FB-2-ELW1-1  FB-1-ELW1-1  FB-1-MTF-1  Polizei  FB-2-HLF20-1  FB-1-RW-1  Rettungswagen  FB-2-LF20-1  NEF  FB-2-MLF-1

      Einsatzbericht

      Die Feuerwehr Bönen wurde am Freitag gegen 09.26 Uhr zunächst mit dem Stichwort "BMA" zu einem Abfallverwertungsbetrieb in die Industriestr. alarmiert.
      Noch während der Anfahrt der ersten Kräfte wurde das Stichwort gegen 09.32 Uhr auf "Feuer 3" erhöht und somit ein Vollalarm per Sirene für beide Löschzüge gegeben.
      Im dortigen Betrieb kam es aus unbekannter Ursache zu einem Brand in einer Halle, in welcher verschiedene Wertstoffe gelagert wurden. Ein erster Löschangriff wurde noch vor Eintreffen der Feuerwehr durch Mitarbeiter des Betriebs eingeleitet.

      Beim Eintreffen der ersten Kräfte war vor Ort eine stärkere Rauchentwicklung aus einer Halle zu erkennen, welche sich auch auf den Hof ausgebreitet hatte.
      Daher wurde umgehend ein Löschangriff mit insgesamt 3 C-Rohren und zeitweise drei Trupps unter Atemschutz in der Halle aufgebaut. Um den genauen Brandherd in den Wertstoffbergen zu lokalisieren, wurde durch einen Trupp zusätzlich eine Wärmebildkamera eingesetzt.
      Später wurde zusätzlich Schaummittel als Netzmittel eingesetzt.
      Im Verlauf wurde in und an der benachbarten Halle eine Riegelstellung aufgebaut, um ein Übergreifen des Feuers zu verhindern.
      Dabei wurden zeitweise drei weitere C-Rohre eingesetzt.

      Nachdem der Brand im Wertstoff unter Kontrolle war, wurde das Brandgut mittels Radlader Stück für Stück aus der Halle gefahren und auf dem Hof ausgebreitet und durch einen Trupp unter Atemschutz abgelöscht.
      Zu diesem Zeitpunkt befand sich ebenfalls noch ein Trupp unter Atemschutz in der betroffenen Halle und löschte vorhandene Glutnester ab.

      Um einen Rauchabzug zu gewährleisten, wurden Zugänge zu der Halle geöffnet und der Rauch mittels Lüftern aus der Halle gedrückt.

      Insgesamt waren ca. 75 Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst im Einsatz, sowie insgesamt 6 Trupps unter Atemschutz.

      Neben den Einsatzkräften aus Bönen, welche mit beiden Löschzügen und 11 Fahrzeugen vor Ort waren, wurden noch Kräfte aus den umliegenden Städten alarmiert.

      LZ 3 (LG Heeren und LG Rottum): ELW, GW-L, HLF, LF
      Kamen Hauptwache: ELW, KdoW, HLF
      Wache 49 Hamm: TLF, 2 HLF und eine DLK
      Fernmeldedienst Kreis Unna: ELW und GW IuK
      DRK Bönen: RTW, KTW, MTF sowie Versorgungskomponente
      RTW Kamen
      NEF Kamen
      LNA Kreis Unna
      Kreisbrandmeister
      Kreis Unna/ Umweltamt Bez.-Reg. Arnsberg
      Gemeinde Bönen/ Bauhof
      Polizei

      Der Bereitstellungsraum für die genannten Kräfte war die Industriestraße.
      Aufgrund der Löscharbeiten waren die Industriestr. sowie die Rudolf-Diesel-Str. nur eingeschränkt bis gar nicht befahrbar. Eine Absperrung wurde durch den Bauhof errichtet.

      Gegen 12.45Uhr konnte der Einsatz vor Ort beendet werden, sodass auch die letzten noch im Einsatz befindlichen Kräfte ihre Heimreise antreten konnten.

      Allerdings wartete auf die Kameraden an den Standorten noch Arbeit, da die Fahrzeuge und alle genutzten Gerätschaften wieder Einsatzbereit gemacht werden müssen. Hierzu zählten neben den Schläuchen, welche durch den Kreis Unna abgeholt wurden, auch die Atemschutzgeräte. Diese zogen sich bis in den späten Nachmittag.

      Verletzt wurde bei dem Einsatz glücklicherweise niemand.

       
       

      Aktuelle Termine

      19 Dez 2017
      20:00 - 22:00
      Jahresaussprache
      22 Dez 2017
      20:00 - 23:00
      Jahresaussprache / Weihnachtsfeier
      02 Jan 2018
      20:00 - 22:00
      1. Dienst im neuen Jahr
      07 Jan 2018
      09:00 - 13:00
      Neujahrsempfang

      13. Mai Rauchmeldertag

      familie banner 137x208

      Folgen Sie der

      Einsatzabteilung

      (LZ 1 und LZ 2)

      auch auf:

      Folgt der

      Jugendfeuerwehr

      auch auf:

      Copyright © 2016 Freiwillige Feuerwehr Bönen