eiko_icon eiko_list_icon Brand landwirtschaftlicher Betrieb (Pferdestall)

Brandeinsatz > Wohngebäude
Brandeinsatz
Zugriffe 1820
Einsatzort Details

Bönen, Fröndenberger Str.
Datum 21.08.2017
Alarmierungszeit 15:34 Uhr
Einsatzende 17:51 Uhr
Einsatzdauer 2 Std. 17 Min.
Alarmierungsart Funkmeldeempfänger und Sirene
eingesetzte Kräfte

Löschzug 1
    Löschzug 2
      sonstige Kräfte
      Fahrzeugaufgebot   FB-1-DLK23-1  FB-1-HLF20-1  FB-1-LF20-1  FB-1-LF20-2  FB-2-ELW1-1  FB-1-ELW1-1  FB2-GWL2-1  FB-1-MTF-1  FB-1-MTF-2  Funkstreifenwagen   FB-2-HLF20-1  Rettungswagen  FB-2-LF20-1  NEF  FB-2-MLF-1
      Brandeinsatz

      Einsatzbericht

      Sirenenalarm um 15:34: in Lenningsen brennt ein Pferdestall an der Fröndenberger Straße.
      Der Stall brannte beim Eintreffen der ersten Kräfte in voller Ausdehnung. Da der Stall an ein weiteres Gebäude angebaut war, galt es zunächst, dieses, bislang nicht betroffene, Gebäude zu schützen. Diese Aufgabe übernahmen zwei Trupps unter Pressluftatmern mit jeweils einem C-Rohr.
      Zwei weitere Trupps begannen danach mit dem Löschangriff. Durch den massiven Wassereinsatz waren bereits nach wenigen Minuten keine Flammen mehr zu sehen.
      Im Anschluss musste allerdings noch die Dachkonstruktion geöffnet werden, um Glutnester zu finden. Weiterhin zogen die Wehrleute das in dem Gebäude gelagerte Heu und Stroh auseinander, da hier auch immer wieder Flammen aufloderten.
      Nach einer Kontrolle des Gebäudes mit einer Wärmebildkamera war der Einsatz gegen 17:30 zu Ende.
      Menschen oder Tiere kamen nicht zu Schaden.

      Die Wartungsarbeiten zur Wiederausrüstung der Einsatzfahrzeuge, speziell der Atemschutzgeräte, zogen sich noch bis in den Abend.

      Während der Löscharbeiten waren sowohl die Fröndenberger Str. als auch die Ermelingstr. gesperrt und es kam in der Folge zu leichten Verkehrsbehinderungen.

       

       
       

      Copyright © 2016 Freiwillige Feuerwehr Bönen