Kreisbrandmeister Ulrich Peukmann und Gemeindebrandinspektor Wolfgang Schimmel überreichten beim jüngsten Frankreich-Besuch die DFV-Medaille für Verdienste um die internationale Zusammenarbeit an Eric Malbranque

(Bönen/Billy-Montigny) Seit mehr als 40 Jahren besteht zwischen den Feuerwehren in Bönen und Billy-Montigny eine enge und harmonische Freundschaft, die mit der Begründung der Städtepartnerschaft beider Gemeinden zustande kam.

Der „Förderer und Motor“ dieser Freund- und Partnerschaft ist auf französischer Seite der Leiter der Feuerwehr in Billy-Montigny: Seit über 30 Jahren engagiert sich Caporal-Chef Eric Malbranque für den kontinuierlichen Ausbau und die Festigung der Kontakte zwischen den beiden Feuerwehren.

 

 

 

 

Weiterlesen:  Hohe Auszeichnung für den Leiter der Feuerwehr in Billy-Montigny 

112 ist überall in der EU die kostenfreie einheitliche Notrufnummer

Heck einer Drehleiter mit der Notrufnummer 112

Der 11. Februar war in diesem Jahr bereits zum zweiten Mal EU-weiter 112-Tag. Überall in Europa wird der 11.2. dafür genutzt, um auf die europaweite und überall kostenlose Notrufnummer 112 für Feuerwehr und Rettungsdienst aufmerksam zu machen.

Im Rahmen der Brandschutzerziehung lernen bereits Kinder heute die einprägsame Notrufnummer kennen.

Weiterlesen:  11. Februar war zum zweiten Mal Europäischer 112-Tag 

160 Gäste folgten der Einladung von Gemeindebrandinspektor Thomas Heckmann in die Aula des Marie-Curie-Gymnasiums

Trotz des winterlichen Wetters war die Aula des Marie-Curie-Gymnasiums am Sonntag, 10.01.2010, fast bis auf den letzten Platz gefüllt. Neben zahlreichen aktiven Bönener Brandschützern, Jungfeuerwehrleuten und Mitgliedern der Ehrenabteilung nahmen Vertreter aus Rat und Verwaltung der Gemeinde, benachbarter Feuerwehren, des Bönener DRK-Ortsvereins, der Polizeiinspektion Nord, der Autobahnpolizei sowie von Vereinen und Firmen am traditionellen Neujahrsempfang der Freiwilligen Feuerwehr teil.

Weiterlesen: Neujahrsempfang der Feuerwehr Bönen am 10.01.2010 

25.12.2009 - Bei einem schrecklichen Gebäudebrand kamen am frühen Morgen des ersten Weihnachtstages fünf Menschen in unserer Nachbarstadt Unna ums Leben.

Die Freiwillige Feuerwehr Bönen trauert mit den Angehörigen und Hinterbliebenen der Opfer, denen unser tiefempfundenes Mitgefühl gilt.

Copyright © 2019 Freiwillige Feuerwehr Bönen