Jugendfeuerwehr 24. Stunden im Einsatz

Von Freitag Nachmittag bis Samstag besetzte die Jugendfeuerwehr mit 3 Mädchen und 15 Jungen die Wache in Nordbögge. 

Mit zwei Löschfahrzeugen und einem Einsatzleitwagen wurden insgesamt 6. Einsätze abgearbeitet. 
 
Alle Funktionen vom Zugführer, Gruppenführer, Maschinisten und den einzelnen Trupps wurden von den Jugendlichen selbst besetzt und eingeteilt. 
Nach dem Antreten in der Wache ließ der Wachabteilungsleiter die zugeordneten Fahrzeuge und die dazu gehörige Ausrüstung auf Funktion und vollständigkeit prüfen.
Gegen 17 Uhr ertönte in der Wache der Gong und über die Einsatzmonitore wurden beide Löschfahrzeuge und der ELW mit dem Stichwort "Feuer_1 - brennt Stroh auf Feld" alarmiert. 
Umgehend nahm ein Trupp den Löschangriff vor und hatte den Brand schnell unter Kontrolle, somit konnten alle nach ca. 1 Stunde wieder einrücken. 
7524916192 IMG 10487587871312 IMG 1023 2
 
Nach gemeinsamen grillen und beziehen der Schlafräume, ging es um 20:55 Uhr auf einen Landwirtschaftlichen Betrieb.
Dort kam es zu einem Unfall, eine Person war unter einem Baumstamm eingeklemmt und konnte sich nicht selbständig befreien. Die Einsatzstelle wurde ausgeleuchtet,  der Patient betreut, versorgt und anschließend befreit.
Kurz nachdem der Leistelle über Funk mitgeteilt wurde "Patient an Rettungsdienst übergeben, wir sind hier wieder frei" kam es direkt zu einem folge Einsatz. 
Aus einem PKW liefen Medien aus. Kurz erkundet wurden diese abgestreut und aufgenommen. 
 
IMG 1085
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Nachtruhe in der Wache - bis eine Alarmierung der Leitstelle diese gegen 23:30 Uhr beendete. 
Im Trimm-Dich-Wald meldeten 2 alkoholisierte Personen, dass Ihr Freund im Wald verschwunden ist. 
Alle Trupps machten sich auf die Suche und konnten Rasch den vermissten verletzt finden. Dieser wurde an den Rettungsdienst übergeben, die Polizei beendete die kleine "Party". 
 
Die restliche Nacht war ruhig und alle konnten morgens Einsatzfrei frühstücken. Doch die Ruhe hielt nicht lang an - eine gemeldete unklare Rauchentwicklung alarmierte ein Löschfahrzeug zu einem Haus. Über ein gekipptest Fenster verschaffte sich der Angriffstrupp zugang. Nach einer Kontrolle stand fest - Fehlalarm. 
Umgehend beim Eintreffen am Standort ging es für das andere Fahrzeug mit dem Stichwort "TH_Tür - vermutlich Person hinter verschlossener Tür" zu einer Wohnung. Auch hier wurde keine Person in der Wohnung angetroffen und die Feuerwehr rückte wieder ein. 
2a79b510 b9fc 4daf a7b3 0add49a7599f
 
Doch es reichte nicht für eine Pause. Direkt ging es für ein Fahrzeug zu einem Haus wo erneut eine Rauchentwicklung gemeldet war. Direkt bei Eintreffen erkannte der erste Gruppenführer, dass dichter Rauch aus mehreren Fenstern drang. Sofort wurde das Stichwort auf Feuer 3 erhöht und in Folge dessen entsandte die Leistelle weitere Kräfte zur Einsatzstelle. 
 
Nach Erkundung war unklar ob die dreiköpfige Familie noch im Gebäude ist. Umgehend gingen 2 Trupps unter Atemschutz zur Menschenrettung / Brandbekämpfung in das Gebäude vor. 
Erleichterung bei allen bei der Rückmeldung: "Feuer aus, 3 Personen aus Gebäude gerettet" 
 
Dann hieß es Fahrzeuge wieder zu bestücken, diese waschen und anschließend gemeinsames Mittagessen mit einer Einsatznachbesprechung. 
Anschließend wurde der Dienst erfolgreich beendet. 
 
 

Folgen Sie der

Einsatzabteilung

auch auf

facebook
 instagram
 twitter

Folgen Sie der

Jugendfeuerwehr

auch auf

facebook
 instagram
 twitter

 

 

Copyright © 2016 Freiwillige Feuerwehr Bönen